SV Salamander Kornwestheim Leichtathletik
    SV Salamander Kornwestheim Leichtathletik
logo mitLogo SV Leichtathletik
logo mitLeichtathletik

Vier Medaillen bei zwei Meisterschaften

SV Salamander Leichtathletik Kornwestheim Ludwigsburg 001
Steffen Hein (linkes Bild) hat sich im Weitsprung Bronze bei der U 20 gesichert. Tim Baumann und Anna Huhnke haben bei den Landesmeisterschaften der Altersklasse U 16 ansprechende Leistungen geboten. Fotos: Ralf Görlitz (1)/ z (1)

Leichtathletik - Steffen Hein und die Staffel holen Landesbronze bei der U 20. Tim Baumann ergattert Silber und Bronze bei der U 16 in Ulm.

Bei den badenwürttembergischen Jugendmeisterschaften der Leichtathleten der Altersklasse U 20 in Sindelfingen sind für den SV Salamander Kornwestheim am Wochenende Steffen Hein im Weitsprung sowie die 4 x 200 MeterStaffel der männlichen Jugend ins Titelrennen gegangen. Nach einer mehrwöchigen Zwangspause durch eine hartnäckige Erkältung war der Start von Steffen Hein im Glaspalast lange unsicher gewesen. Daher trat der Athlet nicht im Sprint, sondern nur im Weitsprung an, bei welchem ihm trotz des Trainingsrückstandes mit 6,76 Metern eine gute Weite gelang, welche mit der Bronzemedaille belohnt wurde. Allerdings fehlte ihm die sonst gewohnte Absprungsicherheit. Alle Sprünge hatten noch deutlich Luft zum Absprungbalken, was Weiten über 7 Meter verhinderte.

Dennoch blicken die Verantwortlichen des SVK mit viel Zuversicht auf die deutschen Jugendmeisterschaften in vier Wochen und hoffen dort auf Sprünge jenseits der 7MeterMarke. Tim Marek, Robin Jaberg, Jan Baumann und Felix Hurst standen für den SVK in der 4 x 200 MeterStaffel auf der Sindelfinger Rundbahn. Mit guten läuferischen Leistungen und im Detail noch verbesserungsfähigen Wechseln musste sich das Team nur der LG Offenburg sowie der LGNeckar Enz geschlagen geben. Die Zeit von 1:37,17 Minute bedeutete Bronze für das Quartett, das jedoch noch eine gute Sekunde zu spät ins Ziel kam, um sich für die deutschen Meisterschaften zu qualifizieren.

Bei den Landesmeisterschaften der Altersklasse U 16 in der Messehalle in Ulm sind die Athleten Tim Baumann und Anna Huhnke unter der Betreuung von Trainer Jürgen Hänsel in beeindruckender Form aufgetreten und haben damit die gute Nachwuchsarbeit im Schülerbereich in Kornwestheim belegt. Anna Huhnke steigerte ihre 60 MeterZeit auf 8,50 Sekunden, was mit einem Startplatz im BEndlauf belohnt wurde. Im Endlauf bestätigte Anna Huhnke ihre gute Form und erreichte den vierten Platz.

Tim Baumann hat sich den Wettkämpfen im Sprint über 60 Meter, Weitund Hochsprung gestellt und erreichte in allen drei Disziplinen den Endkampf. In den Sprungwettbewerben reichte es sogar je zu einer Medaille. In einem dramatischen Weitsprungfinale verpasste Tim Baumann nur um einen winzigen Zentimeter die Goldmedaille. Er landete auf dem zweiten Platz und holte somit die Silbermedaille mit einer Weite von 5,36 Metern.
 
Ähnlich spannend ging es beim Hochsprung zu. Tim Baumann durfte nach dem Abschluss des Wettkampfes die Bronzemedaille in Empfang nehmen. Die übersprungene Höhe von 1,53 Meter hätte auch für Silber reichen können. Aufgrund der höheren Anzahl von Fehlversuchen war es am Ende jedoch der dritte Platz.
 
Mit seinem Auftritt über die 60 MeterSprintstrecke kam der SalamanderAthlet ebenfalls ins Finale und eroberte am Ende den siebten Platz.
 
In der Summe sind die Verantwortlichen der Leichtathletikabteilung mit dem Auftritt der jungen Athleten hochzufrieden – ebenso wie Tim Baumann und Anna Huhnke, die sich im Training des SV Salamander Kornwestheim gewissenhaft auf den Wettkampf vorbereitet hatten.
Quelle: Kornwestheimer Zeitung - ras