SV Salamander Kornwestheim Leichtathletik
    SV Salamander Kornwestheim Leichtathletik
logo mitLogo SV Leichtathletik
logo mitLeichtathletik

Für die Jüngsten ist es eine Wettkampf-Premiere

Leichtathletik  - Der Nachwuchs des SV Kornwestheim schlägt sich in Asperg ausgesprochen gut.


SV Leichtathletik Kornwestheim BahneroeffnungZum Bahneröffnungswettkampf in Asperg sind in den Altersklassen U10 bis U12 auch Kinder des SV Kornwestheim angetreten. Auf dem Programm standen die Disziplinen 50-Meter- Lauf, Weitsprung, Ballwurf, Hochsprung, 800-Meter-Lauf und Staffel.

Eine ganz starke Vorstellung lieferte dabei Lucie Zentgraf in der Altersklasse W10 ab. Sie gewann mit schnellen 7,8 Sekunden das 50-Meter-Finale ebenso wie mit 24 Metern den Ballwurf. Auch im Weitsprung war sie mit 3,53 Metern nicht zu schlagen. Alexandra Schulz belegte im abschließenden 800-Meter-Lauf mit einer Zeit von 3:17,4 Minuten den 4. Platz.

Bei den Schülerinnen W11 sicherte sich Anisa Odom den ersten Platz im 50-Meter- Sprint in 7,8 Sekunden. Sie steigerte ihre Vorlaufzeit im Zwischenlauf auf beachtliche 7,4 Sekunden. Die weibliche Staffel des SVK trug in der Besetzung Joline Bach, Lucie Zentgraf, Laura Weber und Anisa Odom mit einem zweiten Platz zum guten Mannschaftsergebnis bei.

Für den nächsten Sieg war in der Altersklasse M10 Till Salomon verantwortlich. Er gewann den 800-Meter-Lauf in 2:57,3 Minuten. Im Weitsprung landete er mit 3,55 Metern auf dem dritten Rang. Einen richtig guten Tag bei nicht optimalen Wetterverhältnissen erwischte Toni Luithardt. Er entschied sowohl Ballwurf, Weitsprung als auch Hochsprung für sich. Den ersten Platz im Hochsprung teilte er sich mit seinem Vereinskameraden Philipp Reichert mit übersprungenen 1,26 Metern. Lediglich im 50-Meter-Lauf musste er sich mit Platz 2 zufrieden geben. Samuel Meister sicherte sich in der Altersklasse M11 im 800-Meter-Lauf in guten 2:57,3 Minuten Platz 3.

Die U10-Athleten waren fast alle zum ersten Mal bei einem klassischen Leichtathletik-Wettkampf dabei. In den Klassen W9, W8 und M8 waren am Start: Marlene Schmid, Julia Krause, Mia Giesen, Franziska Pelz, Michelle Stroh, Laura Fuchs, Kian Ebeling und Jonathan Meister.

Über 50 Meter waren beide Jungen im Endlauf und erreichten unter 46 Teilnehmern die Plätze 5 und 6. Über 800 Meter startete Jonathan Meister ebenfalls und
gewann den Lauf in 3:18,2 Minuten. Im Weitsprung landete Kian Ebeling mit einer Weite von 2,78 Metern auf Platz drei, Jonathan Meister belegte Rang 6. Den Ball warf er 22,5 Meter weit – Platz 2. Franziska Pelz erreicht in ihrer Altersklasse den Zwischenlauf über 50 Meter und erlief sich über 800 Meter einen starken 3. Platz. Ihre Zeit: 3:23,7 Minuten.

In der Gruppe W8 setzten sich fast alle in den 50-Meter-Vorläufen durch und starteten im Zwischenlauf. In einen spannenden Endlauf sprintete Mia Giesen auf Platz 6. Michelle Stroh und Julia Krause wurde Dritte über 800 Meter, Michelle Stroh Fünfte. Im Weitsprung erreichten die BeidenPlätze im Mittelfeld. Den Ball warf Michelle Stroh 15,5 Meter (Platz 2) und Julia Krause 15 Meter weit (Platz 3). ras