SV Salamander Kornwestheim Leichtathletik
    SV Salamander Kornwestheim Leichtathletik
logo mitLogo SV Leichtathletik
logo mitLeichtathletik

Der Kornwestheimer Sport trauert um den ehemaligen Topsprinter Alfred Hebauf

Mit Alfred Hebauf ist ein Aushängeschild und ehemaliger Weltklasse-Sprinter von Salamander Kornwestheim im Alter von 80 Jahren verstorben.

Im Jahr 1963 startete Alfred Hebauf  erstmals für Salamander Kornwestheim und gewann auf Anhieb bei den Deutschen Meisterschaften in Augsburg den Doppeltitel im 100m und 200m Sprint.

Bei den noch auf Aschenbahn ausgetragenen Meisterschaften sprintete der damals 23 jährige die 100m in 10,3 Sekunden, die Stoppuhr im 200m Lauf blieb bei herausragenden 20,7 Sekunden stehen.

Bereits im Vorjahr, 1962, trug der noch für die Eintracht Frankfurt startende Alfred Hebauf bei den Europameisterschaften in Belgrad das deutsche Nationaltrikot und erreichte mit einer Finalzeit von 10.4 Sekunden den Vierten Platz.

In seiner sportlichen Karriere hatte Alfred Hebauf in Summe 24 Einsätze für die Deutsche Nationalmannschaft und gehörte somit zu den herausragenden Athleten der 60er Jahre in Deutschland und Europa.

Nach seiner sportlichen Laufbahn blieb Alfred Hebauf  der Leichtathletik stets verbunden, auch privat und beruflich hielt es den gebürtigen Hessen in Kornwestheim.

Mit dem Tod von Alfred Hebauf verliert der Kornwestheimer Sport einen der Top-Athleten aus der goldenen Zeit der Salamander Leichatathletik und einen vorbildlichen Mensch und Sportler.

Alfred_Hebauf.jpg

logo_wuestenrot_2020.jpg