SV Salamander Kornwestheim Leichtathletik
    SV Salamander Kornwestheim Leichtathletik
logo mitLogo SV Leichtathletik
logo mitLeichtathletik

Kornwestheimerin trumpft ganz hoch auf

Trotz pandemiebedingtem Trainingsausfall bis spät in die Saison hinein und der damit einhergehend fehlenden Wettkampfpraxis, konnte Johanna Göring dennoch an zwei aufeinander folgenden Wochenenden ihre persönliche Bestleistung beachtlich steigern.

Die junge Athletin des Jahrgangs 2005 hat bereits im Vorfeld vielversprechende Leistungen im Training unter Landestrainerin Jennifer Hartmann zeigen können, womit man zu diesem Zeitpunkt auf die Umsetzung im Wettkampf gespannt sein durfte.

Den Auftakt machte Johanna am 18.07. in Neckarsulm, beim Neckarsulmer Wettkampfwochenende. Mit einer etwas mehr als ein Jahr alten persönlichen Bestleistung von 1,61m im Gepäck, war nach den mit Leichtigkeit überwundenen Einstiegshöhen spätestens bei der ebenfalls ohne Probleme übersprungenen Höhe von 1,60m klar, dass die vormals schon beachtlich anmutende persönliche Bestleistung nunmehr der Vergangenheit anzugehören drohte.

Johanna überquerte anschließend schon im ersten Versuch 1,60m, um im Anschluss, nach einem Fehlversuch, ihre persönliche Bestleistung auf 1,68m zu schrauben. An diesem Tag offenbarte sich jedoch, dass die fehlende Wettkampfpraxis ihre Wirkung haben sollte, worauf es nach drei knappen Fehlversuchen über die Höhe von 1,70m bei der beachtlichen Steigerung ihrer persönlichen Bestleistung um 7cm bleiben sollte.

Den sehr guten Eindruck sollte Johanna genau eine Woche später, beim Heilbronner Meeting, in einem wesentlich stärkeren Feld an Teilnehmerinnen bestätigen.

Dabei könnte Johanna ihre persönliche Bestleistung erneut steigern und eine Höhe von 1,72m verbuchen, welche sie – wie alle Überquerungen davor – im ersten Versuch bewältigen konnte. Ihren Meister fand die junge Kornwestheimerin an diesem Tag jedoch in der Höhe von 1,75m, mit welcher Johanna zu den Tagesbestleistungen ihrer Konkurrentinnen aufgeschlossen hätte – bemerkt sei an dieser Stelle, dass ihre Konkurrentinnen  teilweise mehrere Altersklassen älter waren als Johanna.

In Kornwestheim darf somit wieder mit Spannung den Wettkampfwochenenden entgegengefiebert werden, da mit Johanna Göring eine vielversprechende und überaus ehrgeizige Athletin das grüne Trikot mit dem Salamander überstreift.
logo_wuestenrot_2020.jpg