SV Salamander Kornwestheim Leichtathletik
    SV Salamander Kornwestheim Leichtathletik
logo mitLogo SV Leichtathletik
logo mitLeichtathletik

SV Salamander Kornwestheim Leichtathletik: Immer Aktuell


Hier erfahren Sie Aktuelles der Leichtathletik Abteilung des SV Salamander Kornwestheim.
Lehrgänge, Trainingsorte und Termine. Viel Spaß beim Stöbern und Lesen!


Leichtathletik-Team des SV Salamander Kornwestheim starten erfolgreich beim Mehrkampf in Steinheim

Zwölf Jungen und Mädchen traten am 09.06.2018 bei den Kreismeisterschaften Mehrkampf Jugend U14 und Kinder U12 in Steinheim an. In der Altersklasse W11 kam Lucie Zentgraf mit herausragenden Leistungen auf den ersten Podiumsplatz. Hervorzuheben sind neue Bestleistungen im Weitsprung mit 3,70m und im Wurf mit 27 Metern. Direkt dahinter auf den zweiten Platz kämpfte sich Charlotte Loy. Sie schaffte sogar in allen drei Disziplinen (Wurf: 23,50m, Weitsprung: 3,69m und 50m Sprint: 8,34 Sek.) neue persönliche Bestleistungen. Gemeinsam mit Jette Helbig (4. Platz Einzelwertung) bedeutete das auch noch den ersten Platz in der Teamwertung der Mädchen U12.

Die älteren Mädchen der U14 mit Johanna Göring (2. Platz Vierkampf W13) und Sofia Fourniadis (3. Platz W13) und Hanna Schimmel (6. Platz W12) kamen in der Teamwertung U14 auf einen hervorragenden zweiten Platz. Sehr erfreulich waren dabei die Sprungleistungen von Johanna mit neuen Bestleistungen im Weitsprung (4,56m) und Hochsprung (1,40m). Zudem zeigte sich Sofia sprintstark mit einer Zeit von 10,99 Sekunden (75m-Sprint). Schnellste in ihrer Altersklasse war Hanna mit einer Zeit von 11,17 Sek.

Hoch erfreulich war die Rückkehr von Toni Luithardt, der nach einer langen Verletzungspause wieder in den Wettkampfalltag einstieg. Diese Rückkehr krönte er mit drei ersten Plätzen (inklusive vier persönlichen Bestleistungen) in den einzelnen Disziplinen (75m-Sprint: 10,90, Weitsprung: 4,46m, Hochsprung: 1,36m, Ballweitwurf: 40m), die ihm auch in der Gesamtwertung M12 einen großen Vorsprung auf den Zweitplatzierten einbrachten.

Nico Schmidt, Alexandra Schulz, Christine Göring, Franziska Pelz und Sara Hunke komplettierten das starke Team des SV Salamander und konnten mit teilweise persönlichen Bestleistungen auf sich aufmerksam machen.

Guter Saisoneinstand für Tim Baumann, Maximillian Orth im Pech

Im Rahmen des offenen Mehrkampftages in Weilstetten starteten die beiden SV Salamander Kornwestheim Athleten Tim Baumann und Maximillian Orth im Vierkampf der männlichen Jugend U16.

Tim Baumann erreichte auf Anhieb einen knappen zweiten Platz hinter dem Mehrkämpfer Dominic Ilgner aus Gomaringen
Tim startete mit einem guten Kugelstoßwettkampf und erreichte hier 10.90 Meter. Im Hochsprung lieferte Tim einen sehr sicheren Wettkampf ab und war mit übersprungenen 1,68m bereits bester Teilnehmer im Feld. Die Versuche eine neue Bestleistung von 1,76m zu überspringen waren vielversprechend aber doch noch zu viel für diesen Tag. Im Weitsprung landete Tim bei ordentlichen 5,56m um dann beim abschließenden 100m Lauf mit 12,48 Sekunden eine neue Bestleistung zu sprinten. Mit den erreichten 2169 Punkten ist der Kornwestheimer einer der besten Athleten in Württemberg und hat sicher die Qualifikation für die anstehenden Landesmeisterschaften erreicht.

Maximillian Orth, der ebenfalls sehr gut in den Wettkampf gestartet war, leistete sich beim Hochsprung drei ungültigen Versuche bei seiner Anfangshöhe von 1,52m und konnte somit nicht das gesteckte Ziel, die Qualifikationsleistung für die Landesmeisterschaften, erreichen. Sehr gut dennoch die 100m Zeit von Maximillian, hier war er mit 12,35 Sekunden schnellster Läufer in seiner Altersklasse.

Leichtathleten eröffnen am 28. April 2018 die Saison in Ludwigsburg

Traditionell bieten die Bahneröffnungswettkämpfe in Ludwigsburg den Schüler- und Jugendbereichen der Leichtathletik eine erste Standortbestimmung für die neue Saison. Dabei traten Maximillian Orth und Martin Nguyen (beide M14) über den 100m Sprint an und konnten sich in einem großen Teilnehmerfeld gut in Szene setzen. Maximillian gelang mit 12,49 Sekunden auf Anhieb ein 2. Platz, knapp dahinter folgte Martin Nguyen in einer Zeit von 12,57. Beide Athleten konnten auch im Weitsprung überzeugen, hier gewann Maximillian souverän gegen die Konkurrenz mit einer guten Weite von 5,57 Metern, Platz 2 wurde durch Martin mit einer neuen Bestleistung von 4,92 Metern erreicht.
Beim abschießenden Hochsprung war Maximillian Orth erneut nicht zu schlagen. Er gewann auch hier, deutlich vor der Konkurrenz, mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 1,61m.
Ebenfalls in Form zeigte sich Alina Tempelmann in der Altersklasse W14. Sie erreichte gute Platzierungen im Weitsprung sowie beim 100m Lauf und konnte vor allem mit einem 2. Platz im Kugelstoßen und einer Weite von 7,76 Meter auf sich aufmerksam machen.
In der Altersklasse M12 konnte sich Samuel Meister im 800m Lauf mit einer Zeit von 2:57 Minuten den dritten Platz erkämpfen. Den gleichen Podestplatz nahm Leon Haist durch eine starke Weite von 33,50m im Ballweitwurf ein. Außerdem konnte Eric Baum (M13) überzeugen. Einen 2. Platz im 800m Lauf mit einer sehr guten Zeit von 2:35 Minuten und einen 3. Platz im Ballweitwurf (39,00m) konnte er durch zwei persönliche Bestleistungen im 75m Sprint und Weitsprung ergänzen.
Nach einer langen Verletzungspause kehrte Alina Körper ins Team zurück. Lukas Schreter und Charlotte Loy sammelten erste Wettkampferfahrung im Stadion und Paulina Högg freute sich mit 4,04m über eine neue persönliche Bestleistung im Weitsprung.
Durch eine starke Teamleistung konnten sich Hanna Schimmel, Sara Huhnke, Alina Schuster und Johanna Göring in einem Feld von acht Staffeln (U14) den zweiten Platz sichern. Alina überzeugte zudem als Dritte im Ballweitwurf (30,00m) und Johanna darüber hinaus mit zwei ersten Plätzen im Hochsprung (1,36m) und Weitsprung (4,53m).

D-Schüler zu Saisonauftakt in Ludwigsburg bei den Kreismeisterschaften Kinderleichtathletik U10 stark vertreten!

Mit 25 hochmotivierten Athletinnen und Athleten zwischen 6 und 9 Jahren verteilt auf vier Mannschaften  startete der Wettkampf bei strahlendem Sonnenschein und perfektem Wettkampfwetter. Nach einer gemeinsamen Erwärmungsrunde mit Musik starteten die insgesamt 21 Mannschaften die einzelnen Disziplinen. Die Mannschaften  durchliefen  die vier Stationen 30m fliegend, 40m Minihindernislauf, Heulballwurf und Zonenweitsprung. Leider hatten die Lurchis nach der ersten Disziplin bereits zwei Ausfälle zu beklagen. Die jeweils restlichen Teammitglieder kämpften aber trotz der anstrengenden Hitze tapfer weiter. Abschließend fand noch eine Team-Biathlon Staffel statt, die aus ca. 250m Laufen gepaart mit „Hütchenabwerfen“ und Strafrundenlauf bestand. Bei der Siegerehrung  freuten sich die  Mannschaften Grünen Flitzer, Lurchi Bande, Schnelle Lurchis und Sala Gang über tolle Plätze zwischen Rang 4 und 21 und  Ihre Urkunden die jeder Teilnehmer erhielt. Jetzt freuen sich schon alle Kids und auch die Trainer und Organisatoren auf den nächsten U 10 KM Wettkampf  bei dem  die  Leichtathletikabteilung  am 06.07.2018 Ausrichter im Stadion Kornwestheim sein wird.

U12 erfolgreich in die Freiluftsaison gestartet

Am Sonntag haben die neun- bis elfjährigen Leichtathleten des SV Salamander Kornwestheim beim Bahneröffnungswettkampf in Asperg die Saison eröffnet.

Besonders erfolgreich war Lucie Zentgraf. Sie gewann jeden ihrer 50m Läufe in der Altersklasse W11 und siegte letztendlich in 7,84s. Im Zwischenlauf schaffte sie es sogar nach bereits 7,74 s ins Ziel. Doch auch in den anderen Disziplinen war Lucie erfolgreich. So holte sie noch mit 26m einen zweiten Platz im Ballwurf und mit 3,64m den fünften Platz im Weitsprung. 4cm weiter sprang Joline Bach und holte sich damit den vierten Platz. Nur fünf Zentimeter fehlten ihr zum Sprung aufs Treppchen. Maya Widera, Alexandra Schulz und Carolina Reichert platzierten sich im selben Wettbewerb auf den Plätzen 17, 18 und 24. Den Schlagball warf Joline 26m weit und wurde damit vierte. Zudem erreichte sie den Zwischenlauf beim 50m Sprint.

In der Altersklasse W10 gingen Franziska Pelz und Christine Göring an den Start. Beide erreichten den 50m Zwischenlauf und konnten sich dort in 9,20 und 8,68 Sekunden gut präsentieren. Mit 26,50m holte Franziska den zweiten Platz im Ballwurf. Christine hingegen erreichte mit 3,23m und 22,50m einen 5. Platz im Weitsprung und Ballwurf.

Bei den Jungs lief noch nicht alles ideal, dennoch lässt der Wettkampf auf eine erfolgreiche Saison hoffen. Till Salomon erreichte in der Altersklasse M11 den 50m Zwischenlauf sowie zwei 16. Plätze im Ballwurf und Weitsprung. Marlon Jäger landete auf Rang 18 beim Schlagballwerfen und 27 im Weitsprung, dicht gefolgt von Nico Schmidt mit Rang 28.

Bei den jüngeren Jungs erreichte Theo Theurer mit 23m einen neunten Platz im Ballwurf und einen 15. Platz im Weitsprung.

Einen schönen Abschluss des sonnigen Wettkampftages gelang den Mädchen mit der 4x50m Staffel. In Ihrem ersten gemeinsamen Staffellauf erreichten Joline Bach, Lucie Zentgraf, Maya Widera und Christine Göring in 33,34 Sekunden einen sagenhaften zweiten Platz.
 
 
 

Maximillian Orth und die 4x100m Staffel gewinnen die Regionalmeisterschaften

Im Sindelfinger Glaspalast wurden auch in diesem Jahr die Regionalmeisterschaften der Jugend durchgeführt. Die jungen Leichtathleten des SV Salamander Kornwestheim konnten dabei mit sehr guten Leistungen auf sich aufmerksam machen.

In der Jugend M14 glänzte Maximillian Orth im 60m Sprint. Nach einem überlegenen Sieg im Vorlauf in einer Zeit von 7,79 Sekunden konnte er auch im Endlauf nochmals seine Schnelligkeit abrufen und einen ungefährdeten Sieg in seiner Altersklasse feiern.

Mit Martin Nguyen erreicht ein zweiter Salamander Athlet dMaximillian Orth und Tim Baumann überzeugen in Sindelfingenen Endlauf, er lief nach 8,09 Sekunden ins Ziel und erreichte damit einen hervorragenden dritten Platz.

Stark verbessert zeigte sich Maximillian Orth auch im Hochsprung und errang mit einer übersprungen Höhe von 1,60m den 2. Platz. Der Siegertitel ging an Lasse Lauser vom VFL Winterbach der ebenfalls 1,60 übersprang aber aufgrund der geringeren Anzahl von Fehlversuchen den Wettkampf für sich entscheiden konnte.

Maximillian Ort und Martin Nguyen konnte auch einen überlegenen Sieg in der 4x100m Staffel feiern. Das Quartett wurde von Tim Baumann und Sebastian Richter komplettiert und brachte den Staffelstab ungefährdet als erstes Team in einer Zeit von 49,47 Sekunden über die Ziellinie.

Weiterlesen

Lurchis erfolgreich beim Hallensportfest in Bissingen

Am 3. Februar konnten wir mit einer großen Gruppe Nachwuchsathleten zum Hallensportfest in Bietigheim-Bissingen aufbrechen.

Alle Kinder bestritten einen Mehrkampf, bestehend aus 30m Sprint und 30 m Hürdenlauf, jeweils mit Purzelbaum zum Auftakt. Außerdem gehört zum Mehrkampf noch der Mattenweitsprung und das Ball Werfen mit einem je nach Altersklasse 2-3 Kilogramm schwerem Medizinball. Mit den durchweg guten Ergebnissen konnten alle zeigen, dass sich das Training zuvor ausgezahlt hat. Besonders Lucie Zentgraf und Joana Lia Rodrigues zeichneten sich durch ihre Vielseitigkeit aus und konnten in ihrer Altersklasse W11 einen Doppelsieg erringen. Beide Mädchen zeigten erneut ihr Talent im Weitsprung und setzten sich weit von der Konkurrenz ab. Bei den neun und zehn Jährigen (W10) belegte Franziska Pelz den Silberrang. Ihre beste Disziplin war der Medizinballwurf. Auch die jüngeren Mädchen waren überaus erfolgreich, so gewann Lina Braungardt den Wettbewerb in der Altersklasse W8 und Marlene holte den 3. Platz in der Altersklasse W9. Doch auch alle anderen Lurchis konnten mit durchweg guten Ergebnissen ihr Können beweisen und lassen Vorfreude für die Wettkämpfe im Sommer aufkommen. Nach dem Mehrkampf starteten noch alle gemeinsam in der Biathlonstaffel. Hierbei müssen vierer Teams eine Laufstrecke bewältigen und dabei ihre Zielgenauigkeit unter Beweis stellen. Angefeuert von Eltern, Geschwistern, Trainern und Teamkameraden liefen alle Teams auf die vorderen Plätze und bewiesen außerdem wie gut sie anfeuern können. Stolz konnten Athleten und Eltern nach Hause gehen und freuen sich schon jetzt auf den nächsten Wettkampf.

Einige Bestleistungen und vordere Platzierungen für die Schüler/innen U14 des SV Salamander Kornwestheim bei den Regionalmeisterschaften in Nagold

In der AltersklaMaximilian Orth beim Weitsprung sse W12 konnte sich Johanna Göring im Weitsprung weiter steigern und belegte mit 4,48 m einen tollen zweiten Platz. 

Im Hochsprung schaffte sie es mit 1,39 m sogar ganz nach oben aufs Treppchen. Alina Schuster verpasste im 75 m Sprint nur ganz knapp den Einzug ins Finale und konnte sich im Weitsprung auf 3,83 m steigern.

Ganz stark zeigten sich Maximilian Orth und Martin Nguyen in der Altersklasse M13 im 75 m Sprint. Bei seinem ersten offiziellen Wettkampf sprintete Martin mit einer guten Zeit von 10,30 sec als Dritter ins Ziel. Maximilian musste sich mit einer Zeit von 10,00 sec nur einem Konkurrenten geschlagen geben. Im Weitsprung drehten sie die Reihenfolge der Platzierungen um. Martin erzielte mit 4,67 m den vierten Platz und dahinter Maximilian mit 4,61 m den fünften Platz. Im Hochsprung ersprang sich Maximilian mit 1,45 m eine neue Bestleistung im Hochsprung und sicherte sich damit den zweiten Platz.

Silber und 2x Bronze für die U16 Salamander-Leichtathleten bei den Württembergischen Meisterschaften U16

Am 3. Februar reiste die 5-köpfige Mannschaft der Leichtathleten zu den Württembergischen Meisterschaften nach Ulm und zeigten tolle Leistungen.

Tim Baumann startete in diesem Wettkampf sowohl im Weitsprung als auch im Hochsprung. Im Weitsprung sicherte er sich die Vizemeisterschaft mit 5,87m hinter Timo Schnermann (5,92 m). Dritte wurde Leo Schepp mit 5,64 m. Auch im Hochsprung konnte Tim überzeugen und übersprang 1,69m. Diese Höhe reichte zum 3. Platz, womit er nicht ganz zufrieden war. Nach den Trainingseindrücken ist eine deutlich Steigerung zu erwarten. Platz 1 belegte David Frank (1,84m) vor Tim-Dominik Zuber (1,75m).

Maximilian Orth und Martin Nguyen starteten über 60m bei den M14. Hier konnte Maximilian mit einer tollen Leistung überzeugen und erreichte den großartigen 3. Platz in 7,86 sec. Auch Martin konnte sich auf 8,11 sec. steigern zog damit aber nicht ins Finale ein. Platz 1 ging an Leon Groh (7,48 sec.) vor Luca Haug (7,79 sec.)

Nachdem Anna Huhnke als 2. im Vorlauf ihre Bestleistung um 0,2 sec auf 8,40 sec über 60 m gesteigert hatte, war sie als 6. überglücklich im Finale. Jasmin Förstel ging im Kugelstoßen an den Start und erreichte eine Weite von  8.78 m.

 

Alexander Czysch sprintet in 10,77 Sekunden auf Platz 5

SV Salamander Leichtathletik Kornwestheim Kornwestheim Staffel deutsche Jugendmeisterschaften Ulm 08Übergabe an Felix Hurst (vorn): Steffen Hein (hinten) verletzt sich im Staffellauf.Foto: Ralf GörlitzBei den deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm konnte erneut Alexander Czysch vom SV Salamander Kornwestheim mit einer neuen Bestleistung über die 100m Sprintstrecke von 10,77 Sekunden auf sich aufmerksam machen.
Nachdem Alexander im Feld der schnellsten Jugendlichen Deutschlands den Vorlauf in 11,02 Sekunden sicher überstand, bestätigte er mit 11,03 Sekunden im Zwischenlauf seine gute Leistung und zog damit in das Finale der besten 8 Sprinter der U18 Klasse ein.

In einem herausragend starken Endlauf steigerte sich der erst 15-jährige nochmals deutlich und lief mit 10,77 Sekunden als Fünfter über die Ziellinie.

Weiterlesen

Erster Kinderleichtathletik Wettkampf in Kornwestheim ausgerichtet

SV Leichtathletik Kornwestheim Hochweitsprung22.07.17Beim Hochweitsprung ging es über Höhen bis zu einem MeterAm vergangenen Samstagmittag wurde im Hanspeter-Sturm Stadion der erste Wettkampf des SV Salamander Kornwestheim nach den Regeln der Kinderleichtathletik ausgerichtet. 42 Kinder traten in insgesamt 4 Mannschaften in fünf Disziplinen gegeneinander an. Nach einem tollen und anstrengendem Warm Up mit Lena Jünk startete der Wettkampf bei sehr hohen Temperaturen, jedoch tat dies dem Eifer der Athleten keinen Abbruch und so startete der Wettbewerb mit der Pendelstaffel, dem Hochweitsprung, 20 m fliegend, Minispeerweitwurf und dem Bierdeckeltransport. Die neuen Übungen sind bereits Hinführungen zu Staffel, Hochsprung, Speerwurf und dem Ausdauerlauf. So werden verschiedene Bewegungsabläufe bereits in jungen Jahren eintrainiert in vereinfachter Form. Am meisten Applaus und Begeisterung rief der Hochweitsprung hervor. Hier betrug die Einstiegshöhe 50 cm, die es in die Weitsprunggrube über ein Hindernis zu überwinden galt. Diese Höhe steigert sich nach jeder überwundenen Höhe. Die Bestmarke lag bei 1m.

Weiterlesen

Tim Baumann Vizemeister im Hochsprung mit 1,67m bei den württembergischen Meisterschaften U16 in Neckarsulm

Nachdem er im dritten Versuch seine persönliche Bestmarke von 1.64m übersprungen hatte, war klar, dass er zumindest den Podiumsplatz 3 erreichen würde.

Er setzte aber im ersten Versuch über 1,67m noch einen drauf und überwand auch diese Höhe klar unter lautem Beifall der anwesenden Fans.

Dieses war sein insgesamt 9. Versuch, was sich 1. Stunde später auf das Ergebnis im Weitsprung durch muskuläre Probleme auswirken sollte.

Deshalb war er mit 5,17m und dem 5. Platz nicht ganz zufrieden. Auf einen Start über 100m wurde deshalb aus Sicherheitsgründen verzichtet.

Großer Jubel auch über die Leistung von Anna Huhnke. Sie steigerte sich über 100m um sagenhafte 0,41 sec und zog mit 13,31 sec in das Finale der besten 6 ein.

Mit sehr guten 13,35 sec war sie als 6. sehr zufrieden.

Auch Felina Ramesohl konnte sich um 0,15 sec steigern. Sie erreichte über 80m Hürden in 13,13 sec das B-Finale. Dort wurde sie mit der gleichen Zeit 4.

Das B-Finale über 100 m erreichten auch Zwillingbrüder Evers Vincent (12,05 sec) und Leon (12,07 sec). In diesem Finale waren beide mit 12,06 zeitgleich.

Diesmal hatte Leon die Nase vorn und wurde Dritter. Vincent folgte als Vierter.

Sebastian Richter stellte seine persönliche Bestmarke mit 1,50 m im Hochsprung ein und wurde höhengleich mit dem 8. Elfter.

logo_wuestenrot_2020.jpg